Pro Casa Immobilien GmbH in Essen

Aktuelles

16März

Nebenkosten: Jede zweite Abrechnung ist falsch

Der Deutsche Mieterbund (DMB) meldet, dass Nebenkostenabrechnungen weiterhin das Rechtsberatungsthema Nr. 1 in Deutschland bleiben. Nach wie vor sind viele Mieter verunsichert und holen sich im Zweifelsfall professionellen Rat ein. Der DMB prüft jährlich hunderttausende Abrechnungen – jede zweite davon ist falsch, unplausibel oder unvollständig.

weiterlesen


09März

BGH-Urteil: Kündigungen von Bausparverträgen sind rechtens

Zigtausende der über 30 Millionen Bausparverträge in Deutschland könnten nach einem aktuellen Urteil des Bundesgerichtshofes gekündigt werden.

weiterlesen


02März

Anzahl privater Haushalte nimmt weiter zu

Im Jahre 2035 rechnet das Statistische Bundesamt mit 43,2 Millionen Privathaushalten – das wäre ein Zuwachs von 2,5 Millionen seit dem Vergleichsjahr 2015.

weiterlesen


23Februar

Forderung: Mieterstrom bis zur Sommerpause umsetzen

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) kündigte an, noch in dieser Legislaturperiode ein Gesetz zum Mieterstrom verabschieden zu wollen. Laut einer aktuellen Studie des Bundeswirtschaftsministeriums könnten rund 3,8 Millionen Mieterhaushalte vom kostengünstigen Solarstrom profitieren.

weiterlesen


16Februar

Jetzt beantragen: Grundsteuererlass bei Mietausfall

Vermieter, die im letzten Jahr unter unverschuldetem Mietausfall gelitten haben, können noch bis zum 31. März 2017 einen Grundsteuererlass von bis zu 50 Prozent für das Jahr 2016 beantragen.

weiterlesen


09Februar

Heizkessel: Nach 30 Jahren ist Schluss

Die Energiesparverordnung (EnEV) legt seit 2014 fest: Nach 30 Jahren Betrieb müssen Heizkessel erneuert werden. Demnach müssen Hausbesitzer Heizkessel, die vor 1987 eingebaut wurden, in diesem Jahr austauschen.

weiterlesen


02Februar

Trotz Inflation: Leitzins bleibt bei null Prozent

Trotz der Inflation im Euroraum hält die Europäische Zentralbank (EZB) an ihrer Nullzinspolitik fest. Bis auf weiteres bleibt der Leitzins bei null Prozent und auch Geschäftsbanken müssen keine Zinsen zahlen, wenn sie Geld von der EZB erhalten.

weiterlesen


26Januar

KfW Förderprogramm Solarstromspeicher: Neue Fördermittel

Das bis 2018 angelegte Förderungsprogramm der KfW „Erneuerbare Energien – Speicher (275)“ wurde im letzten Jahr bereits Anfang Oktober gestoppt, da die Tilgungszuschüsse für 2016 ausgeschöpft waren. Seit dem 1. Januar 2017 werden wieder Anträge entgegengenommen.

weiterlesen


Erfolg! Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Fehler! Bitte füllen Sie alle Felder aus.